Blues in Jahreszeiten

Keine Pflicht, kein Befehl

Als ob im Schicksal Fügung
Gesetz im Zufall wär
gab es in ihrem Leben
ein Vor- und ein Nachher
Sie sagte: Jeder Mann vor dir
bereitete dich vor
ich kann nicht mehr gewinnen
als ich bisher verlor

Er sagte: Geh voraus
ich folge hinterher
ich trage deine Last
mein Leben war nicht schwer
streu deine Kleider auf den Weg
führ mich an den Altar
wo ein Herz im Dornbusch brannte
wo ein Vater machtlos war

(Auszug)